Thorsten Schäfer
Content Manager, Berlin

StartseiteServices ›› CMS / Content-Management-Systeme

Das beste CMS oder – doch nur das richtige?

Niemand wird Ihnen ganz einfach so die Frage beantworten können, welches CMS das beste ist. Fragen Sie 50 Webdesigner und Webdeveloper, werden Sie 70 Antworten hören, die sich nach den persönlichen Vorlieben des Befragten und den Fähigkeiten hinsichtlich der Anbindung richten.

Content-Management-Systeme – kurz: CMS gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Das Angebot an Systemen, Lizenzmodellen und Features ist ebenso lang wie die Listen der jeweiligen “Systemanforderungen”. Darunter sind große, kleine, bekannte wie unbekannte Systeme. Aus dem Wust an Treffern das richtige System zu finden, scheint unmöglich.

Ein CMS soll die Arbeit erleichtern

Sie können natürlich auch nach großen Namen gehen, aber das kann nach hinten losgehen. Das bekannteste CMS der Welt – so es das denn gibt – wird für Sie wertlos sein, wenn es für Sie einen Aufwand bedeutet, damit Ihre Website zu pflegen. Denn das CMS ist dafür gedacht, Ihnen die Arbeit zu erleichtern, ohne Ihnen das Leben schwer zu machen.

CMS – auch Usability spielt eine Rolle

Es ist auch nicht damit getan, nach den Werbesprüchen der Hersteller zu gehen. “Von Nutzern erstellt” sind die meisten, zumindest im Open-Source-Bereich. “Einfach zu bedienen”, das behaupten doch viele von sich. Die meisten werben mit “Website-Pflege ohne Programmierkenntnisse”, verschweigen dabei jedoch, dass eine Menge andere Kenntnisse erforderlich sind.

Folgerichtig muss also bei der Suche nach dem richtigen CMS für Ihre Website nicht nur der Funktionsumfang und die Möglichkeiten des CMS bedacht werden, sondern auch die Möglichkeiten in Ihrem Unternehmen, ein solches System erfolgreich zu nutzen. Es stellt sich eben immer wieder heraus, das ein CMS mitwachsen muss – mit den Anforderungen an moderne Webseiten und Ihren Fähigkeiten. Von daher gibt es nicht “das beste CMS” oder das “genau für Sie gemachte” CMS, sondern nur ein Content-Management-System, das genau auf Ihre Anforderungen an die Website und die Bedienung passt.

Suchen Sie das richtige CMS auf die richtige Art

Suchen Sie also das richtige CMS für Ihre Website, so dürfen Sie nicht vom CMS ausgehen, sondern von Ihrem Budget, Ihren Anforderungen und Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten. Bedenken Sie dabei auch, dass ein Content-Management-System oft eine längerfristige Bindung an eine Software bedeutet.

Stellen Sie sich einfach folgende Fragen:

  1. Was möchte ich mit meinem CMS erreichen? Diese Frage bezieht sich darauf, welche Techniken unter Umständen mit einem Content-Management-System verknüpft werden könnten. Reicht ein Web-CMS? Brauchen Sie ein Enterprise-CMS?
    • Nur Website-Pflege?
    • Intranet?
    • Extranet?
    • Dokumenten-Management-System?
    • Collaboration Software?
    • Was brauche ich jetzt?
    • Was brauche ich in Zukunft?
  2. Welche personellen Voraussetzungen gibt es in unserem Unternehmen? Diese Frage bezieht sich auf den Kenntnisstand Ihrer Mitarbeiter. Nicht jedes Unternehmen hat eine eigene IT-Abteilung.
    • IT-affine, technisch versierte Mitarbeiter mit Internetkenntnissen?
    • Hauptsächlich kaufmännsiche Angestellte mit Office-Kenntnissen?

Unabhängige CMS-Beratung

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches CMS für Ihre Website das richtige ist oder sich einfach unverbindlich beraten lassen möchten, rufen Sie mich an. Ich unterstütze Sie fachlich kompetent dabei, die Anforderungsanalyse für ein Lastenheft zum CMS zu erstellen. Damit können Sie gezielt Anbieter ansprechen und Angebote einholen.

Ich beachte dabei in erster Linie Punkte wie Bedienung, Funktion, Kosten, aber auch Schulung, Support und Nutzen. Dabei berate ich Sie unabhängig vom Hersteller, denn ich bin nicht auf ein CMS festgelegt, wie es bei den meisten Agenturen der Fall ist.